tschuldigen
ist nie verkehrt
Youtube
twitter
facebook
tschuldigen, bitte
Seit mehr als einem Jahr sagen wir Wienerinnen und Wiener schon tschuldigen. Die entspannte Haltung im Straßenverkehr zeigt, dass wir mit Charme und Schmäh einfach entspannter am Ziel ankommen als mit ärgern und grummeln. Das Jahr 2013 brachte Wien einen deutlichen Anstieg der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, mehr Radverkehr, mehr Raum für Fußgänger auf Wiener Boden und neu gezogene Routen für PKW, Motorräder und LKW.

Das verlangt mehr denn je nach einem gleichberechtigten und vor allem respektvollen Miteinander aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Wir sparen uns den Grant und sind charmant - mit tschuldigen geht‘s einfach besser voran.
tschuldigen, so einfach geht‘s:
Andi
schultern leicht heben
Das lockert im Verkehrsstress die Atmung und nimmt den ersten Grant einmal weg...
Andi
freundlicher gesichtsausdruck
Schauen wie zu Weihnachten: Jetzt bessert sich schon die Laune, trotz Hupkonzert der anderen.
Andi
offene hand heben
Zeig Dich offen für Deine Umgebung und der Ärger über den Verkehr ist schon fast verraucht.
Andi
rufen
Auch wenn‘s gerade niemand hört, Du hörst es und weißt entspannt: tschuldigen ist nie verkehrt.
tschuldigen